Weiterbildung & Qualifizierung

Verschiedene Programme und Institutionen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bieten Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zum Erwerb fachübergreifender Kompetenzen an:

Auf dem Weg zur Wissenschaft
Das Programm Auf dem Weg zur Wissenschaft des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) richtet sich an Postdocs der JGU und stellt Angebote bereit, die zum einen der Vernetzung dienen und zum anderen sich den beruflichen Aufgaben der Postdocs widmen, die außerhalb der fachbezogenen Expertise angesiedelt sind.                  

Campusweite Schreibwerkstatt
Die Angebote der Campusweiten Schreibwerkstatt unterstützen Lehrende dabei, Maßnahmen in ihre Lehre und Betreuung zu integrieren, die sich sowohl zur Vermittlung wissenschaftlichen Schreibens und akademischer Integrität, als auch zur Erarbeitung und Vertiefung von Fachinhalten eignen.

Entwicklungsprogramm für Führungskräfte
Die JGU bietet ihren Führungskräften und Nachwuchsführungskräften aus Wissenschaft, Wissenschaftsmanagement und Verwaltung Unterstützung in Form eines Entwicklungsprogrammes zum Thema Führung an. Das modulare Programm bietet Gelegenheit, die eigene Führungsrolle zu reflektieren sowie Führungstools kennenzulernen und zu erproben.              

Erfolgreich Starten an der JGU – Leadership für neuberufene Professor/Innen
Das Angebot richtet sich explizit an neuberufene (Junior)Professorinnen und (Junior)Professoren, die erstmals eine Führungsposition übernehmen. Im Spannungsfeld von Forschung, Lehre und Führungsaufgabe kann die eigene Rolle reflektiert und Führungstools kennengelernt und erprobt werden.

Hochschuldidaktische Angebote
Alle Lehrenden der JGU können die hochschuldidaktischen Angebote des Hochschulevaluierungsverbundes Südwest e.V. nutzen. Hierbei handelt es sich um Workshops zur Vermittlung und Vertiefung grundlegender Lehrkompetenzen sowie einer intensiven individuellen Beratung (Coaching). Das Qualifikationsprogramm kann mit dem Rheinland-Pfalz-Zertifikat abgeschlossen werden.

Interuniversitäre Weiterbildung (IUW)
Die "Interuniversitäre Weiterbildung" ist ein Fort- und Weiterbildungsprogramm für die Führungskräfte aus Wissenschaftsmanagement, Verwaltung und Wissenschaft von neun Universitäten in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland. Veranstaltungsthemen sind bspw. Führung im Wandel, Wissenstransfer, erfolgreich kooperieren, laterale Führung etc.

Methodenworkshops (ZBH)
Die Methodenworkshops des Zentrums für Bildungs- und Hochschulforschung bieten Einführungen und Übungen für die praktische Anwendung wissenschaftlicher Methoden, die sich an wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachrichtungen richten.

Personalfortbildung zum Thema „Wissenschaft und Forschung“
Die Fortbildungsveranstaltungen bieten Weiterbildungskurse zu deutschen und internationalen Forschungsförderprogrammen und der Einwerbung von Drittmitteln. Die Fortbildungen und Workshops richten sich insbesondere an Postdoktorandinnen und -doktoranden, sowie an diejenigen, die Forschungsfördermittel einwerben und verwalten.      

Programm Weiblicher Wissenschaftsnachwuchs (ProWeWin)
Das Programm richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen in der späten Promotionsphase und an Postdocs. Dabei werden Workshopangebote zur Erlangung von wissenschaftsrelevanten Schlüsselqualifikationen je nach Zielgruppe aufgesetzt, welche allen Fächergruppen offen stehen.

Prüfungswerkstatt
Die an der JGU eingerichtete Prüfungswerkstatt soll einen Beitrag zur Entwicklung von Prüfungsformen und -praktiken leisten. Dazu werden Weiterbildungen zur kompetenzorientierten Prüfung in Form von Workshops angeboten, die sich auf einführende Themenbereiche und vertiefende Fragestellungen konzentrieren.

Rhetorik und Didaktik in der Medizin
Die Seminare zur Rhetorik und Didaktik in der medizinischen Lehre werden seit Sommersemester 2001 vom ZQ im Auftrag des Fachbereichs Medizin der Johannes Gutenberg-Universität durchgeführt. Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen Übungen zur Rhetorik und Didaktik sowie ein Erfahrungsaustausch der Habilitandinnen und Habilitanden. Die Habilitationsordnung des Fachbereichs Medizin fordert für die erfolgreiche Habilitation die Teilnahme an dieser Seminare.